Digitales Bewusstsein – von wegen digitale Demenz!

Zug um Zug habe ich in den letzten Jahren mit dem in Besitz Nehmen des neuen digitalen Kontinents und dem daraus sich ergebenden Informationsumsatz jedwede rechtliche Verankerung in dem taditionellen, uns durch Unterricht und Medien vermittelten Staatswesen und den Respekt vor seinen Organen verloren. Ich handle nur mehr auf ganz individuellen Einsichten zu Kategorien der Moral, von notwendiger Verbindlichkeit und Vertrauen.
Wenn man sich also mal trennt, vom gewohnheitsmäßigen Verorten im Staat, dass man also die Anzeichen von Widerlegungen dazu nicht als zufällig jeweils einzeln abtut, sondern als systematisch und geradezu kennzeichnend sammelt,so muss man leider einsehen: Offenbar gibt es überhaupt nichts zu verteidigen, all die selbstverständlichen vermeintlich gültigen und unser Gemeinswesen konstituierenden Bürgerrechte gilt es erst noch zu erlangen.

Motiviert zu dieser Reflexion hat mich gerade mal diese Zusammenschau der Überwachung in der BRD durch die Alllierten und die Fortführung der Tradition bis heute; Abhören im Adenauer-Deutschland und im Neuland.

Share Button