Freiheit

Freiheit

Flucht aus Twitter und Facebook

- Posted in Freiheit by - Comments

Lassen wir uns das bieten? "Wer ist denn noch so blöd, amerikanischen Clouds zu vertrauen, wenn da ein politisch von außen gesteuerter Mob das Sagen hat?" Danisch.de

enter image description here

Dazu auch FEFE: Google, Apple und Amazon haben "Parler" aus dem App Store geworfen. Was ist Parler? Eine Chat-App.

Wieso würden Google und co eine Chat-App rausschmeißen? Gibt es da nicht Dutzende von?

Parler schreibt sich Zensurfreiheit auf die Fahnen und zieht daher Leute an, die anderswo rausgeflogen sind.

Bei Apple kennt man das ja, dass die sich für die Vorzensur der Inhalte in Apps von Dritten für zuständig halten, die wollen ja auch keine Pornos und Glücksspiel-Apps im Store. Aber Android hatte bisher kein Problem mit Pornos undGlücksspiel in ihrem Store.

Weder Google noch Apple haben Telegram rausgeschmissen, die sich ja auch gezielt an Leute richten, die anderswo rausgeflogen sind.

Wir leben zunehmend in einer Welt, in der uns die Megacorps vor Gefahren "beschützen", die sie häufig selbst verursacht haben. Microsoft gibt euch einen Antivirus, die Verlage schützen euch vor Fake News, die Politik beschützt euch vor "Extremisten", die sozialen Netze beschützen euch vor Hate Speech, Visa beschützt euch vor Wikileaks und Mastercard beschützt euch vor Pornhub. Google und Apple beschützen euch vor bösen Apps.

Und jetzt halt auch: Google und Apple beschützen euch vor Apps, die euch Dinge anzeigen, die Google und Apple für anstößig halten.

Ich frage mich, wie lange das noch dauert, bevor die keine Webbrowser mehr ausliefern, weil man damit zu viele gefährliche Inhalte sehen kann. Wobei, dafür beschützt uns ja die Düsseldorfer DNS-Sperre!1!!

Irgendwie wird die Bedeutung des Wortes Freiheit immer geringer während meiner Lebenszeit. Früher sind Kinder noch zum spielen in den Wald gelaufen. Alleine.

Heute heißt Freiheit, dass du dir aussuchen kannst, für welchen rechten Flügen der CDU du bei der Wahl stimmst.

Ich meine, das ist ja eine legitime Debatte, die man mal führen kann. Wollen wir lieber Freiheit, dann halt auch verbunden mit Risiken? Oder wollen wir lieber gepolsterte Wände an unserer Gummizelle, dafür aber Null Risiko. Essen kommt von Lieferando, Strom kommt aus der Dose, der Müll wird abgeholt, und wohin das Klo abfließt weiß niemand.

Hab ich persönlich ja kein Problem mit, wenn die Leute da draußen lieber in einer Zwangsjacke sediert in der Ecke liegen wollen. Aber nehmt dann nicht das Wort "Freiheit" in den Mund."

enter image description here

Hier ist die echte Alternative zu Facebook, Twitter, Insta & Co

Vor drei Jahren wurde auf Mashable getitelt „Bye, Twitter. All the cool kids are migrating to Mastodon”. Seitdem ist die Zahl der Nutzer*innen von Mastodon stark gestiegen. Es ist ein soziales Netzwerk, ähnlich wie Twitter oder Facebook, aber open source, dezentral und ohne Werbung. Mastodon ist aus der Unzufriedenheit entstanden, als Twitter den chronologischen Feed abgeschafft hat und stattdessen einen Algorithmus die Posts reihen ließ. Mastodon macht es anders.

Um zu verstehen, wie Mastodon funktioniert, muss man erstmal verstehen, dass es nur ein Teil von einem noch größeren sozialen Netzwerk ist. Ich würde fast sagen, es ist wie ein Paralleluniversum, ein Parallelnetzwerk zu Facebook und Co. Dieses Netzwerk ist das Fediverse.

Im Fediverse gibt es viele Projekte, die für bekannte Dienste Alternativen anbieten. Das bekannteste von ihnen ist Mastodon. Es sieht aus und fühlt sich sehr ähnlich an wie Twitter oder Facebook. Funkwhale ist eine offene Alternative zu Soundcloud, Peertube zu YouTube und Pixelfed zu Instagram.

aus fm4